Dauerkatheter
Durch die Harnröhre in die Blase eingeführter,
dort über längere Zeit verbleibender Blasen-
katheter
zur künstlichen Harnableitung bei
Harnverhaltung oder Harninkontinenz, z. B.
infolge benigner Prostatahyperplasie, post-
operativ
, bei seniler Inkontinenz.
Erfordert wegen der Gefahr der Sekundärinfek-
tion
häufiges Spülen und Auswechseln.