Strahlenempfindlichkeit
Die S. ist umso größer, je höher die Mitoserate
und je geringer der Differenzierungsgrad des
Gewebes ist.
Besonders radiosensible Organe:
Haut und Darmschleimhaut, Knochenmark,
Gonaden, fetales Gewebe

Besonders strahlenresistente Organe:
Nervengewebe , Knorpelgewebe