Progesteron
Ein weibliches Geschlechtshormon, das im
Gelbkörper gebildet wird und bei erfolgreicher
Befruchtung dafür sorgt, daß in der Uterusschleim-
haut
die für die Schwangerschaft erforderlichen
Umwandlungen erfolgen. Der Abfall des P.-Spiegels,
wenn keine Befruchtung erfolgt ist, löst die
Regelblutung aus. Nach Glukuronierung in der
Leber ist es nierengängig und kann aus dem
Körper ausgeschieden werden.